antworten auf häufig gestellte fragen

Was macht eine Farbgestalterin? Warum biete ich auch Lichtdesign an?


Was beinhaltet ein Farbkonzept / eine Farbgestaltung?

Ein Farbkonzept limitiert sich nicht auf Farbe als Anstrichmittel, es berücksichtigt alle Oberflächen und Materialien eines Raumes und deren Erscheinung (Farbe, Struktur, Glanz). Ein Farbkonzept integriert die Wahl des Materials im Innenausbau (Boden / Wand / Decke, inkl. Textilien / Tapeten). Im Aussenraum gehört die Gestaltung der Oberflächen (Putz / Fassadenmaterialien) und farbliche Bestimmung aller Fassadenteile dazu.


Welche Dienstleistungen bietet raumfarbe.ch an?

Als Spezialistin für Farbe am Bau begleite ich jede Art von Bauvorhaben. Sei es Neubau, Sanierung oder Pinselrenovation, für alle Innen- und Aussenräume.

Angefangen mit einer sorgfältigen Analyse der Ausgangssituation begleite ich alle Farb- und Materialfarb-Entscheide bis zum umgesetzten Resultat. Zu Beginn erstelle ich nach einem Erstgespräch eine Offerte mit dem geschätzten Zeitaufwand. Darin sind die zur Anwendung kommenden Leistungen transparent aufgeführt.

 

Das Honorar von raumfarbe.ch basiert auf der Verordnung des BSFA. Einen exemplarischen Leistungsbeschrieb finden Sie auf der Webseite des BSFA bei der Honorarverordnung auf Seite 4. Eine Übersicht der Arbeitsschritte zu Farbgestaltung und Lichtdesign sende ich Ihnen auf Anfrage gerne zu.


Wann ist der Einbezug einer Farbgestalterin sinnvoll?

Jedes Bauprojekt profitiert von der Begleitung einer Farbgestalterin. Farb- und Materialentscheide müssen früher oder später in einem Bauvorhaben gefällt werden. Der sorgfältige Umgang mit Materialien und Oberflächen garantiert eine nachhaltige Gestaltung, welche einen langfristigen Mehrwert für die Immobilie bringt.


Mit Farbe gestalten und farbig gestalten, was ist der Unterschied?

Zum Begriff "Farbe" kommt vielen von uns Knallrot, Sonnengelb und Grasgrün in den Sinn. Die Natur verfügt jedoch vor allem über "Zwischentöne", d.h. über einen fein gefächerten Nuancenreichtum, der eine einzelne Farbbenennung schwierig gestaltet. Ich arbeite mit all diesen Farbnuancen, choreographiere sie in der Menge, der Sättigung und Helligkeit - je nachdem was Architektur und Nutzung erfordern.


NCS S 2005-Y, Breakfast Room Green oder Handmischung Nr. 3? 

NCS ist ein Farbsystem, dessen Nummerierung der Identifikation und Kommunikation eines Farbtons hilft. Farbhersteller wie z.B. Farrow & Ball nutzen klangvolle Namen wie "Dead Salmon" oder "Cooking Apple Green", um nebst einer Nummer ihren Farben eine sinnliche Note zu geben. Handmischungen sind Farben die von mir projektspezifisch "komponiert" d.h. mit Volltonfarben gemischt werden. Diese Farben werden anhand eines Farbmusters vom Hersteller rezeptiert und bekommen eine Nummer, damit sie  identifiziert & nachbestellt werden können.


Sind Weiss und Schwarz Farben?

Alle Dinge bekommen durch Licht eine Farberscheinung. Auch Schnee und Kohle. 


Behandelt ein Farbkonzept auch die Signaletik?

Farbe ist ein unverzichtbares Instrument für die Orientierung innerhalb oder ausserhalb eines Gebäudes. Ein Farbkonzept kann grosse Teile der Anforderungen an die Signaletik abdecken. Für die Schriftgestaltung und Beschilderung zieht raumfarbe.ch bei Bedarf Spezialisten wie z.B. ein Grafiker bei. 


Wie entsteht eine Handmischung?

Durch das individuelle Mischen entstehen Farbnuancen und damit Farbklänge, die speziell auf ein Projekt zugeschnitten sind. Es können farbliche Schwerpunkte, die z.B. in Form eines Logos oder Materials in der Architektur vorhanden sind, in die ergänzenden Farben (hier Anstrichstoff) integriert werden. Mit der Verwendung der gleichen Pigmente für verschieden Farbtöne bekommt das Farbkonzept eine Art inneren Zusammenhalt. Farbtöne die sich im Farbkreis gegenüber stehen, verhalten sich trotzdem harmonisch zueinander und sind als eine Farbfamilie wahrnehmbar. 

Farbpalette mit fünf Farbnuancen, aus denselben Volltonfarben gemischt.
Farbpalette mit fünf Farbnuancen, aus denselben Volltonfarben gemischt.

Warum biete ich zusätzlich Lichtdesign an?

Ohne Licht ist keine Farbe, kein Material sichtbar. Der Tageslichteinfluss im Innenraum wird durch Lage, Ausrichtung und Fassadenöffnungen der Architektur bestimmt. Kunstlicht wird tagsüber ergänzend eingesetzt und wirkt bei Dunkelheit raumbestimmend. Mit der Planung von Farbe, Material und Licht aus einer Hand, entsteht Raumgestaltung in ihrer Gesamtheit.     

 

raumfarbe.ch bietet Lichtdesign im Zusammenhang mit einer Farbgestaltung an. Reine Lichtgestaltungsaufträge bearbeite ich gerne für Sie als Mitarbeiterin von Sektor4 GmbH.


Wie beeinflusst Licht das Material und die Farbe?  

Mit Licht und Farbe/Material wird Raum, Proportion und Stimmung gesamtheitlich beeinflusst: Lichtreflexe machen glänzende Oberflächen lebendig. Strukturierte Wände und Materialien, mit Licht  "gewaschen", erscheinen durch das Schattenspiel taktiler. Passende Farbtemperaturen der Lichtquellen bringen warme oder kalte Farben zum Leuchten.

Ob eine Farbe im Kunstlicht seine volle Farbkraft entfalten kann, bestimmt der Wert des Farbwiedergabevermögens (CRI/Ra) des Leuchtmittels.    



Haben Sie weitere Fragen? Wenden Sie sich damit ungeniert per E-Mail oder Telefon 079 292 85 91 an mich.