öffentliche räume

Nachstehend eine Auswahl von realisierten Projekten für öffentliche Räume.

Sanfte Farben für Praxisräume*

Praxis Urologie Bethanien, Zürich: Im November 2017 wurde die neue Praxis für Urologie in der Privatklinik Bethanien eröffnet. Im Fokus der Farbgestaltung steht das Wartezimmer. Mit einer zurückhaltenden Farbwahl wird ein angenehmer Aufenthaltsort für die Patienten geschaffen. Die Umbra-Nuancen geben den optimalen Hintergrund für farbige Accessoires und die kräftigeren Farben der Möblierung. Eine lichtstarke Stehleuchte wird als neues Beleuchtungselement für die Unterstützung der wohnlichen Atmosphäre eingesetzt.


Handwerk, Wolle & Seide*

Restaurant Schipfe, Zürich 1: Im 16. Jahrhundert siedelte sich die Seiden- und Wolltuchindustrie an der Schipfe an. Heute gibt es immer noch viele kleine Handwerksbetriebe im Umfeld des Restaurants. Dieser Hintergrund schaffte die Grundlagen zum neuen Farb- und Lichtkonzept. Handwerkliche Höhepunkte sind die rote Stoff-Wandbespannung und die Eichenmöbel mit Furnierornamenten. Die akzentuierte Lichtführung zeichnet die Materialien aus, die "Bubbles" von George Nelson erinnern an Seidencocons und geben dem Gastraum eine angenehme Ambiance. Bilder: © Stadt Zürich


Linoleum & Mineralfarbe

Hort Schulhaus Asper, Zürich 2: Zwei weitere Räume, welche neu für die Betreuung in Schulhäusern bereit gestellt und umgebaut wurden. Mit der Express Gruppe des Amt für Hochbauten der Stadt Zürich erarbeitete raumfarbe.ch das Farb- & Materalfarbkonzept für den Hort im Schulhaus Hans Asper. Ziel war es, trotz der Lage im Untergeschoss mit der Gestaltung den Nutzern eine freundliche und angenehme Aufenthaltsqualität zu bieten. Die Fotos entstanden im Rahmen des Handwerker-Apéros.


Farbräume für Fitness und Körperarbeit

Goodtraining, Zürich 2: Im 2. Stock eines Geschäfts- und Wohnhauses im Selnau-Quartier befinden sich Trainingsräume für Gyrotonic, Pilates und Shiatsu. Den farblichen Rahmen für die einzelnen Fitness- und Massage-Räume gestaltete raumfarbe.ch. Vom farblich zurückhaltend gestalteten Eingang öffnen sich die Türen in die unterschiedlichen Farbräume. Jeder Raum hat seinen eigenen Farbklang, abgestimmt auf Funktion und Farbpräferenzen der Trainer und Therapeuten.


Farbige Freundlichkeit für Betreuungsplätze

Hort Hürstholz, Zürich-Affoltern: In den Schulhäusern der Stadt Zürich sollen viele neue Betreuungsplätze bereit gestellt werden. Damit auch Orte mit wenig Aussenbezug zu angenehmen Aufenthaltsräumen werden, braucht es nicht nur gute Kunstlichtverhältnissen sondern auch Farbakzente und Farbflächen für eine freundliche Atmosphäre.


Asiatische Farbpalette?

coming soon vietnamese eatery, Zürich 4: raumfarbe.ch erarbeitet ein Fächer von Wandfarben, passend zur vorgesehenen Möblierung, Geschirr, Besteck und gewünschter Ambience und berät das Team des coming soon bei der Wahl der Materialfarben der Bartheke. Fotos: Adriano Tuozzo


Aufenthaltsqualität für Menschen mit Demenz*

Alterszentrum Limmat, Zürich 5: Das Alterszentrum Limmat im Kreis 5 verfügt im 1. Stock über Zimmer für Menschen mit Demenz. Ende 2015 wurde ein Teil der Etage zu einer Tages-Betreuung umgebaut. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Hochbauten (Express Projekte) erarbeitete raumfarbe.ch das Farbkonzept und die Lichtgestaltung. Rund um den, mit einer dunkelblauen Tapete belegten Kern, ordnen sich die verschiedenen Räume wie Aufenthalt und Küche, das Wohnzimmer und ein Ruheraum an. Die Fotos entstanden rund zwei Jahre nach Fertigstellung des Umbaus.


Vom Einzel- zum Grossraumbüro

Grossraumbüro, Zürich 4: Zwei Büros und ein schmaler Korridor werden in ein attraktives, helles Grossraumbüro umgewandelt. raumfarbe.ch erarbeitet zur Formsprache von hoffmannfontana das Farb- und Materialfarbkonzept: Feine Grünnuancen werden von kräftigeren abgelöst. Textile Oberflächen wie Vorhänge und der Teppich gestalten zusammen mit den stumpfmatten mineralischen Anstrichen ein wohnliches Arbeitsklima.

Bilder: Michael Egloff


Purpur, die Farbe der Könige*

Verkaufslokal Goldschmiede, Zürich: Die Gewinnung der Pigmente aus der Purpurschnecke war sehr aufwändig und teuer. Diese Farbe war deshalb den Geistlichen und Gekrönten vorbehalten. Kostbare Schmuckstücke sollten in diesem farblichen Umfeld präsentiert werden.

Gleich den Facetten eines Edelsteins, zeigt jede Fläche im Lokal einen anderen Farbton. Dem ehemals weissen Treppengeländer wurde die originale Holzoptik zurückgegeben. Halogen-Einbauspots sorgen für ein genügend Helligkeit und brillante Lichtreflexe auf Edelsteinen und Edelmetallen.


Ein Krematorium ist auch Arbeitsplatz

Krematorium Nordheim, Zürich-Oerlikon: Ein ungewöhnlicher Ort für ein Farbkonzept? Ja, aber auch ein Ort wo täglich Menschen ihre Arbeit verrichten. Ein Ambiente zu schaffen, das den Tagesablauf der Mitarbeiter positiv beeinflusst ist Motivation für den Einsatz von Farbe und Kunst im Ofenraum des Krematoriums sowie in den Zugangs-Korridoren. Für die Zielgruppe der Angehörigen hatte raumfarbe.ch eine freundliche Farbgestaltung im Fokus, welche die vorgefundenen Materialien integriert und Bodenhaftung vermittelt.  



Bei Fragen zu einzelnen Projekten melden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon 079 292 85 91.

* Projektbearbeitung inkl. Lichtkonzept für Teile der oder die gesamte künstliche Beleuchtung.